DJM 2017 - Erster Wettkampftag

 

Nach dem Wecken um 7:00 stand der, noch nicht bei allen Youngsters beliebte Frühsport an, nach einem kurzen Dauerlauf in den Park und einigen Aufwärm- und Dehnungsübungen gab's dann Frühstück im Hotel.

Um 8:00 auf in die Ense-Halle, wo um 8:30 die Deutsche Billard Jugendmeisterschaften 2017 offiziell durch die DBJ und Vertreter der Stadt Bad-Wildungen eröffnet wurden.

Dann ging's auch schon los für unsere Youngsters. Anton Woywod (Snookerfarbrik) startete in seiner Gruppe in den U17-Snooker Wettbewerb. Für Sophie Graeme-Pacheco (1.PBC Kreuzberg), Kevin Günzel (Pool Shooters) sowie Johann Bollhorst (PBC Buffalos) stand 14/1 auf dem Programm.

 

Anton konnte das erste Gruppenspiel für sich entscheiden, verpasste leider im zweiten knapp den Sieg und mußte somit am Abend im Viertelfinale spielen. Hier konnte er sich in einem wirklich spannenden Best of 5 mit 3:2 durchsetzen und hat somit schon die Bronze Medaille sicher. Morgen früh geht’s dann für ihn im Halbfinale weiter.

 

In den Pool-Wettbewerben wurde der 14/1 Wettbewerb erstmalig im Einfach-Ko Modus gespielt. Da galt es also gleich von Anfang an da zu sein.

Kevin Günzel konnte sich in der U17 in seinem ersten Spiel durchsetzen und stand somit im Viertelfinale. Für ihn die erste Chance auf eine Medaille. In einem spannenden Spiel auf Augenhöhe, mußte er sich leider knapp geschlagen geben.

Für Sophie Graeme-Pacheco lief es ähnlich. Auch sie konnte sich im U19 Wettbewerb durch einen Auftaktsieg in das Viertelfinale spielen. Auch hier ein spannendes Spiel in dem unsere Sophie gut mithielt und zum Schluß, in unseren Augen etwas unglücklich, knapp unterlag. Auf alle Fälle eine guter Einstieg von Sophie bei ihrer ersten Meisterschaftsteilnahme.

Johann Bollhorst hatte im U19 Wettbewerb mit Phillipp Hofmann einen sehr starken Gegner erwischt. Philipp startete zum Auftakt des Spieles mit einer 42'er Serie und setzte Johann damit unter Druck. Johann kam danach nicht mehr richtig ins Spiel rein und schied somit in der ersten Runde aus.

 

Am Nachmittag starteten für die Pool-Spieler die 10-Ball Wettbewerbe. Auch hier haben wir mit Sophie Graeme-Pacheco, Kevin Günzel und Johann Bollhorst wieder drei Berliner Youngsters am Start. Kevin verlor seine ersten beiden Gruppenspiele jeweils mit 5:1, da war wohl noch ein wenig der Frust über die vergebene Medaille beim 14/1 im Hinterkopf. Johann musste in seinem ersten Gruppenspiel wiederum gegen Philipp Hofmann ran. Diesmal machte er es diesem aber deutlich schwerer. Er verlor zwar letztendlich knapp mit 4:6, allerdings war das ein Spiel auf Augenhöhe und hat uns Hoffnung für Johanns nächste Gruppenspiele gemacht.

 

Sophie konnte ihr erstes Gruppenspiel mit 4:3 für sich entschieden und verpasste im zweiten Spiel durch ein unglückliches 3:4 nur knapp den Gruppensieg, wir erfahren leider erst morgen, ob das für eine Teilnahme im Viertelfinale reicht.

Gemeinsam Billard spielen und trainieren

 

Wer?

Schüler und Jugendliche bis 18 Jahre

Wie?

Einfach hinkommen und mitmachen.

Wo?

Finde einfach einen Billard Verein in Deiner Nähe.


BBYoungsters ist eine Initiative im Rahmen des Billard-Verband Berlin 49/76 e.V.