3. Wettkampftag

Am dritten Tag der Deutschen Jugendmeisterschaft starteten die Wettkämpfe im 8-Ball und Snooker U19.

 

Benjamin Müller vom PBC Adler hatte zu Beginn gleich ein Freilos und war damit in die Gewinnerrunde gesetzt, musste jedoch warten, bis er wieder an den Tisch konnte. Als es dann soweit war, fand er auch in seiner ersten 8-Ball-Partie nicht ins Spiel. Die Kulisse, das Spielen vor vielen Zuschauern und der Wettkampfdruck beeinflussten sein Spiel noch so sehr, dass er leider klar verlor. In der 2.Verliererrunde lag er bereits 1:5 hinten, kam dann jedoch besser in die Bälle und konnte sich stark bis auf 5:5 heran kämpfen. Im Entscheidungssatz hatte er die Chance zum Sieg, vergab diese jedoch und musste sich dem Gegner geschlagen geben. Damit schied Benjamin aus dem 8-Ball-Wettbewerb aus.

 

Benson vom PBC Friedrichshain spielt seine erste Deutsche Jugendmeisterschaft. Obwohl die Atmosphäre ihn ein ganzes Stück beeinflusste, konnte er ein solides und faires Spiel im 8-Ball zeigen. Nach einer 3:1-Führung im ersten Spiel, kam der Gegner jedoch stark zurück und gewann 3:6. Sein letztes Spiel im 8-Ball verlor er deutlich, zeigte aber zwischenzeitlich ein tolles und konsequentes Billardspiel. Damit ist die Deutsche Jugendmeisterschaft für Benson zu Ende. Er konnte viele wertvolle Erfahrungen sammeln, die sein Spiel in Zukunft sicher weiterentwickeln werden. Persönlich wie auch spielerisch ist er eine große Bereicherung für unsere BBYoungsters. Wir gratulieren ihm zu seiner Leistung während der DJM und wünschen ihm viel Erfolg und Spaß am Trainingstisch.

 

Sandro Zschunke musste sich in seinen 8-Ball-Matches den starken Gegnern geschlagen geben. Obwohl er seine Bälle spielte und sicher Bilder ausschoss, reichte es am Ende nicht ganz aus, um die Partie zu gewinnen. Sandro startet jedoch noch einmal im 9-Ball-Wettbewerb der A-Jugend, wo er hier zur DJM zum letzten Mal angreifen möchte. Wir drücken ihm dafür natürlich kräftig die Daumen.

 

Simon Lichtenberg fand im Snooker der U19-Altersklasse von Beginn an nicht in sein Spiel. Die Bälle wollten einfach nicht so laufen, wie er es sich vorstellte und so verlor er seine ersten beiden Gruppenspiele mit 1:2. Die dritte Partie der Gruppe konnte er zwar gewinnen, was jedoch nicht zum Weiterkommen im Wettbewerb ausreichte. Er wird aber noch zusammen mit seinem Vereinskollegen Anton Woywod im Snooker der U21-Spieler starten. Wir drücken unseren beiden Snooker-Youngsters dafür kräftig die Daumen!

 

 

Eure BBYoungsters-Redakteure ;-),

 

 

Nicolas Prause & Robert Schaarschmidt

 

Gemeinsam Billard spielen und trainieren

 

Wer?

Schüler und Jugendliche bis 18 Jahre

Wie?

Einfach hinkommen und mitmachen.

Wo?

Finde einfach einen Billard Verein in Deiner Nähe.


BBYoungsters ist eine Initiative im Rahmen des Billard-Verband Berlin 49/76 e.V.